Was haben Auto, Internet und Bitcoin gemeinsam?

Innovation Auto, Internet und Bitcoin?

Innovation Bitcoin? Was zunächst wie der Anfang eines Scherzes klingt, ist ein hochspannendes Thema. Es geht um Innovation, Disruption [1], revolutionäre Technologien. Also um Erfindungen, die den Alltag der Menschen nachhaltig verändert haben und massive Motoren für Wohlstand wurden. bitcoin als innovatives Wertaufbewahrungs- und Zahlungsmittel ist daher thematischer Schwerpunkt in den nächsten Wochen. Als Investoren teilen wir mit Ihnen, was für ein innovatives Potenzial der bitcoin für Privatpersonen und insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen hat. Auf die Technologie hinter bitcoin gehen wir in weiteren Artikeln ein.

Innovation, Disruption, fundamentale Veränderungen. Das sind nur einige der vielen Schlagwörter mit denen in der Fachpresse immer wieder gearbeitet wird, wenn es darum geht über die Entwicklung neuer Technologie zu schreiben. Der bitcoin – mit 132 Milliarden Dollar investiertem Kapital [2] – ist die Mutter der Kryptowährungen. Es ist eine bemerkenswerte Technologie. Ich möchte in diesem Beitrag einen kurzen Überblick über menschliche Innovation und einen Einstieg in das Thema bitcoin geben.

Doch zunächst eine einfache Frage:

Warum hat Kaiser Wilhelm II. sprichwörtlich auf das falsche Pferd gesetzt?

Es geht hier nicht um Monarchien oder historische Zitate. Vielmehr ist die Geschichte der Menschheit durchzogen von technischen Innovationen, die schlussendlich für den Massenmarkt tauglich gemacht wurden. Folgendes Zitat des letzten deutschen Kaisers zeigt wunderbar die Unterschätzung der Technologie:

„Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung.“ Kaiser Wilhelm über die Zukunft der Mobilität.

Die Erfinder des Autos hatten es da nicht leicht. Carl Benz und Gottlieb Daimler waren absolute Autopioniere. Die Vorbehalte gegen das Automobil schwanden, als Bertha Benz sich den nutzlos herumstehenden Motorwagen schnappte und von Mannheim nach Pforzheim fuhr. Dies war die erste automobile Langstreckenfahrt in der Geschichte der Menschheit. Erst als das „Wunder der Mobilität“ einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde, begann der Siegeszug dieser Erfindung.

Eine Epocheninnovation welche die Mobilität der menschlichen Zivillisation revolutioniert hat

Allerdings unterlag der Pionier Daimler einer fundamentalen Fehleinschätzung, was den Absatz von Autos anging.

„Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten – allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren.“ Gottlieb Daimler.

Ein cleverer Unternehmer macht das Auto durch Innovation erschwinglich

Die Erfolgsstory der Technologie begann spätestens als Henry Ford das Auto mit der Fließbandproduktion zur Massenware machte. Der clevere Ford konnte das Automobil durch Fortschritt und Entwicklung in der Industrie für jedermann erschwinglich machen.

Zeitwechsel: Mitte der 1990er Jahre begann alles „Nur mit einem Hype“

Ich muss niemanden überzeugen, dass das Internet eine bemerkenswerte Erfindung ist. Das Internet verbindet die Welt inzwischen zu einer großen Gemeinschaft und erleichtert den internationalen Handel.

Aber auch die Durchsetzung des Internets begann sehr langsam. Von einflussreichen Firmenlenkern wurde das World Wide Web (WWW) skeptisch betrachtet.

Bill Gates, schon in den neunziger Jahren einer der einflussreichsten Unternehmer der Technologiebranche und Microsoft-Gründer, war gegenüber dem WWW recht verhalten.

„Das Internet ist nur ein Hype.“ Bill Gates.

Doch bald erkannte auch der Software-Gigant das Netz als strategisches Feld, ab 1995 war der Browser „Internet Explorer“ auf Rechnern mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows vorinstalliert. Den folgenden „Browser-Krieg“ mit Netscape entschied der Internet Explorer für sich und erreichte eine dominierende Position. Doch schon längst erhält Microsoft nicht nur Gegenwind vom Internetgiganten Google, sondern auch vom kostenlosen Browser Firefox.

Wie das Internet jeden Lebensbereich durchdringt

Heute sind rund 2,7 Milliarden Menschen im Internet aktiv. Das sind etwa 40 Prozent der Weltbevölkerung. Sie erledigen dort Einkäufe, Bankgeschäfte, Reiseplanung oder Partnersuche. Ein weiterer Meilenstein, die Email, hat den klassischen Brief ersetzt.

Wer vor 20 Jahren mit offenen Augen sein Geld in Internet-Firmen angelegt hat, wird für diesen Mut und die Risikobereitschaft belohnt. Ein Investor der z.B. 2002 in Amazon-Aktien investiert hat, dürfte heute finanziell frei sein. Schauen Sie sich dazu die unten aufgeführte Grafik von Finanzen.net [3] an:

[images style=“0″ image=“https%3A%2F%2Fcryptoinvestments.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2018%2F07%2FAmazon-Aktie.png“ width=“661″ align=“center“ top_margin=“0″ full_width=“Y“]

Fazit für mich: Die Risikobereitschaft, in eine Technologie zu investieren die sich noch ganz am Anfang befindet, verlangt Mut. Und dieser Mut wird reichlich belohnt.

Welches Investment erfordert heutzutage Mut, wird aber belohnt?

Vorweg: Es gibt einige Technologien, in die ich investieren kann. Künstliche Intelligenz, Internet of Things (Miteinander vernetzte Geräte), selbstfahrende Automobile, E-Autos, Smart Home, Soziale Netzwerke etc.. Das sind im Prinzip nur einige Trends die sich durch Vernetzung ergeben. Ich kann direkt an diesen Trends partizipieren, indem ich Aktien der entsprechenden Marktführer kaufe. Das ist aber für mich gar nicht so interessant. Die Frage, welche zu dem heutigen Mut des Investierens hinzukommt, ist eher:

Was wird unser Zusammenleben, vielleicht unsere Gesellschaft, fundamental verändern?

Ich bin der Meinung: Der bitcoin. Aber warum?

Weil der bitcoin das Potenzial besitzt, eine der bedeutendsten Innovationen der Menschheit zu sein: Mit der Kryptowährung kann der Zahlungsverkehr unabhängig von Banken und Finanzdienstleistern gestaltet werden. Die Innovation bitcoin wird die nächsten Jahre ein zentrales Thema sein.

Folgende Erfahrung ist z.B. bemerkenswert:

Ein Freund von mir hat bitcoin im Wert von 7.100 € zu einer Transaktionsgebühr von 0,04 € versendet. Die bitcoin waren innerhalb von Sekunden beim Empfänger.

Lassen Sie sich durch den Kopf gehen, was blitzschnelle und extrem günstige Transaktionen für Unternehmen bedeuten, die national und international handeln. Durch die Nutzung der Innovation bitcoin sind unter anderem:

Enorme Wachstumschancen für Unternehmen möglich

Hier 3 Fakten, warum die Innovation bitcoin enorme Vorteile für Unternehmer bietet:

[feature_block style=“icon“ overall_style=“icon“ columns=“1″ icon_style=“icon“][feature title=“Niedrige%20Geb%C3%BChren%20und%20schnelle%20Transaktionen“ icon=“437.png“ upload_icon=““ bg_color=““ href=““]Der Transfer von bitcoin dauert, bei geringer Netzwerkauslastung, Sekunden bis wenige Minuten und das bei weitaus geringeren Gebühren als bei klassischen Auslandsüberweisungen.

[/feature] [feature title=“Unabh%C3%A4ngigkeit“ icon=“375.png“ upload_icon=““ bg_color=““ href=““]Mit bitcoin bin ich meine eigene Bank („Be your own bank“). Ich habe die vollständige Kontrolle über mein eigenes Geld. Zudem bin ich nicht von Institutionen abhängig, die mein Guthaben einfrieren könnten. Es gibt keine Überweisungslimits, keine Feiertage, keine zeitlichen und örtlichen Grenzen.

[/feature] [feature title=“Weniger%20Risiko%20f%C3%BCr%20Unternehmen“ icon=“395.png“ upload_icon=““ bg_color=““ href=““]bitcoin-Transaktionen sind nicht reversibel, wie z.B. bei PayPal oder Kreditkarten. Für die Transaktionen sind außerdem keine personenbezogenen Daten gefordert, was für Kunden vorteilhaft ist.

[/feature] [/feature_block]

Ausblick

Wo Unternehmen wachsen, bieten sich für Investoren attraktive Chancen. Das erfordert Mut und die Risikobereitschaft zu den „First Movern“ zu gehören. Ich habe in diesem Artikel hauptsächlich einen kurzen Überblick über menschliche Innovation gegeben. Das Auto, das Internet und der bitcoin. In nächster Zeit wird die Bitcoin-Technologie als Zahlungs- und Wertaufbewahrungsmittel analysiert.

Quellen

[1] Wikipedia, abgerufen am 25.07.2018

[2] Coinmarketcap, abgerufen am 23.07.2018

[3] Finanzen.net, abgerufen am 23.07.2018

Kommentar verfassen