Bitcoin akzeptieren beim Immobilienverkauf | 4 Erkenntnisse

Bitcoin akzeptieren beim Immobilienverkauf. Zur Erinnerung: Am 13.06.2019 haben wir schon über das Thema Immobilie gegen Bitcoin einen Artikel verfasst.

Jetzt fragten wir uns: Wie ist die Stimmung im Web bzgl. Bitcoin allgemein? Wie sind die Meinungen zum Immobilienverkauf gegen Bitcoin in Social Media wie Instagram? Was wird auf Frageseiten wie Quora darüber gedacht? Gibt es Studien zum Thema?

Grund genug einen Blick auf die 4 interessantesten Ereignisse zu werfen.

Welches Interesse besteht auf unserer Website und bei Google?

Bitcoin akzeptieren beim Immobilienverkauf Analytics
cryptoinvestments.de: Website Statistik

Für mich als Online Unternehmer erfreulich, wenn die Zahlen so gut aussehen. Auf der anderen Seite ist eine derzeitige Bewertung des Interesses natürlich nicht vollständig. Erfahrungsgemäß zeigt sich im Laufe der nächsten 4-6 Wochen, wie nachhaltig das Interesse am Thema ist.

Ganz allgemein, das bestätigt auch Google Trends, interessieren sich die Menschen für den Bitcoin. Das Suchinteresse zu Bitcoin wächst im Juni 2019.

Siehe diese Grafik hier:

Bitcoin im Juni 2019 auf Google Trends
Bitcoin im Juni 2019 auf Google Trends

https://trends.google.de/trends/explore?geo=DE&q=bitcoin

Die Reaktionen auf Instagram sind unterschiedlich

Uns hat interessiert, wie die Reaktionen und Meinungen unserer Abonnenten auf Instagram und Facebook zum Thema „Immobilien gegen Bitcoin“ sind. Vor allem, ob sie sich auch vorstellen könnten Bitcoin für eine Immobilie zu akzeptieren.

Hier unsere Frage und die jeweiligen Reaktionen:

Würdest Du Deine Immobile verkaufen und dafür Bitcoin akzeptieren?

Hier die Antworten der Nutzer:

Meinungen auf Instagram zum Thema Bitcoin akzeptieren beim Immobilienverkauf 1

Dieser Nutzer hat eine ganz klare Meinung:

Logo

Meinungen auf Instagram zum Thema Bitcoin akzeptieren beim Immobilienverkauf 2

Nutzer marco_immocation hat ebenfalls eine klare Meinung. Er zieht Euro und Mieteinnahmen dem Bitcoin vor:

Auf keinen Fall. Ich will meine Immobilien behalten und die Mieteinnahme in Euro haben.

Wir wollten uns nicht nur auf Instagram beschränken, sondern auch die Meinungen von Usern anderer Communitys.

Auf der amerikanischen Seite von Quora wird nicht lange gefackelt

Ich habe mich auf Quora, einer Frage-Antwort-Plattform, auf Englisch erkundigt, wie die Meinung der Community bzgl. Immo gegen Bitcoin ist. Mich hat interessiert, ob Nutzer Ihr Eigentum gegen Bitcoin verkaufen würden und welche Herausforderungen aus ihrer Sicht entstehen.

Es gab eine Reaktion, diese habe ich in diesem Bild zusammengefasst:

Nachgefragt bei Quora Bitcoin akzeptieren beim Immobilienverkauf

Bitcoin ist bei Millennials eine echte Alternative zu Immobilien-Investments

Zudem habe ich mir die Frage gestellt, ob es schon größere Studien gibt, wo es um die Attraktivität von Bitcoin als Investment geht. In Verbindung mit Immobilien bin ich auf den Report Millenial Living in 2018: Insights for the UK ‚Build-to-Rent‘ Sector gestoßen. Dabei wurden über 3.000 21- bis 35-Jährige in ganz Großbritannien zu ihren Ansichten über Leben, Arbeiten, Wohneigentum und Reisen befragt, um die Vorurteile und Annahmen der Gesellschaft in Frage zu stellen.

45 % der britischen Hausbesitzer-Millennials raten Altersgenossen von Immobilien ab

Millennials are more critical of homeownership – of those who are already mortgage-bound, almost half (45%) would advise their peers to continue renting due to falling house prices and higher costs of living.

Die britischen Millennials sind kritischer gegenüber Immobilienbesitz. Tatsächlich ist es so, dass diejenigen, welche an Hypotheken gebunden sind, ihren Altersgenossen vom Immobilienkauf abraten.

Höhere Lebenshaltungskosten und fallende Immobilienpreise in Großbritannien machen das Mieten einer Wohnung attraktiver.

Spektakulär: 25 % würden ihr Geld in Bitcoin anstatt Immobilien investieren

And a fifth of Millennials would rather invest their money in cryptocurrencies, such as Bitcoin, with 57% considering property investment as ‘High Risk’ over the next five years.

Immobilien-Investments werden von Millennials sogar als Hochrisiko-Anlage eingestuft. Ein Teil von ihnen würde viel eher in Bitcoin oder andere Kryptowährungen investieren als in Real Estates.

Fazit

Es ist hoch spannend mitzuverfolgen, wie positiv sich das Thema entwickelt. Mit dem geplanten Immobilienverkauf haben wir für Bitcoin einen echten Anwendungsfall, nämlich der Wertspeicherung von Vermögen.

Zusammenzufassen ist:

  • Die Besucherzahlen, besonders zum Thema Bitcoin, sind auf unserer Website stark gestiegen. Immobilien gegen Bitcoin stößt auf positive Resonanzen.
  • Auch bei Google Trends lässt sich ein gestiegenes Suchinteresse an Bitcoin sehen – nicht zuletzt durch den steigenden btc Kurs.
  • In Social Media und Quora sind die Meinungen sehr unterschiedlich bzgl. der Bitcoin-Akzeptanz bei Immobilienverkäufen. Die einen sehen große Chancen, die anderen bleiben lieber beim Euro.

Würden Sie beim Immobilienverkauf Bitcoin akzeptieren?

Schreiben Sie uns gerne Ihre Gedanken dazu. Wir freuen uns über jeden Kommentar.

Kommentar verfassen